DIY Winterlandschaft

DIY Winterlandschaft im Glas

DIY Winterlandschaft im Glas
Heute zeige ich Euch, wie schnell man diese zauberhafte
Winterlandschaft im Glas basteln kann. Das geht sooo schnell!

DIY Winterlandschaft im Glas

Materialien für die DIY Winterlandschaft im Glas:

leeres Gurken- oder Joghurtglas
diverse Stempel
Stempelfarbe
Schere
Tesafilm
Motivpapier und braunes Tonpapier, weißes Papier
Fineliner und weissen Buntstift
Garn weiss und Nadel
Packband
Klebepunkte
Locherkonfettil (also den Abfall aus dem Locher)
oder Kunstschnee

DIY Winterlandschaft im Glas

So bastelt Ihr die DIY Winterlandschaft im Glas:

Als erstes müsst Ihr Euer Glas ausmessen in der Höhe und in der Breite. Ihr benötigt die komplette Höhe (achtet darauf das ihr nur bis zu dem Punkt messt, wo Euer Glas oben schmaler wird, also praktisch nur den „Bauch“. Von der Breite braucht ihr nur die Hälfte, da das Glas ja vorne offen sein soll, damit man die wunderschöne Winterlandschaft sehen kann! Wenn Ihr das Maß habt, dann schneidet Ihr Euch den Hintergrund passend.

Darauf legt Ihr dann das braune Papier und zeichnet die Berge ein. Auf den Spitzen malt Ihr den Schnee mit dem weißen Buntstift . Jetzt klebt Ihr die Berge mit den Klebepunkten fest. Ich habe so dickere Klebepunkte genommen, dann wirkt das ganze eher dreidimensional.

Jetzt stempelt Ihr auf ein weißes Blatt Papier die Tannenbäume, Wolke und einen Schneemann. Diese schneidet Ihr sorgfältig mit der Schere aus, lasst aber noch einen weißen Rand, das sieht schöner aus! Diese (Tannen und Wolke)klebt Ihr dann auch mit den Klebepunkten fest.

Nun nehmt Ihr Nadel und Faden und zieht den Faden am oberen Kopf des Schneemanns durch und klebt den Faden mit Tesafilm an den Deckel. Nun füllt Ihr Euer Glas noch mit Kunstschnee oder Locherkonfetti auf – und fertig ist Eure kleine niedliche Winterlandschaft.

DIY Winterlandschaft im Glas

Ihr braucht noch einen Adventskalender? Schaut doch mal hier vorbei, da habe ich schöne Adventskalenderzahlen für Euch erstellt.

Liebe Grüße
Jane Carrot

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.